Grundsätzliches

So wie in dem Klassiker „Descent“, der uns seit 1995 durch Labyrinthe inmitten von Asteroiden schickt, um Bergleute zu befreien und Roboter abzuknallen, ist auch Miner Wars 2081 komplett in 3D. Das Schiff lässt sich im Gegensatz zu anderen Ego-Shootern im 360-Grad-Winkel bewegen, auch Feinde kommen tatsächlich aus jeder Richtung.

Auch hier seid ihr in einem Raumschiff in Asteroidengürteln unterwegs, könnt diesmal dank Physik-Engine jedoch selbst Tunnel in die Felsen sprengen, und als Gegner halten Außerirdische sowie andere Schiffe hin.

Weiterhin gibt es einen kooperativen Mehrspielermodus, mit dem sich auch die Story erleben lässt. Dabei setzt der Titel auf eine weitgehend offene Spielwelt inmitten des Sonnensystems. Und nicht zuletzt kann man sich seine Brötchen auch damit verdienen dürfen, selbst in den Asteroiden zu bohren und Erz abzubauen.

Der erste Trailer von „Miner Wars“ steht auf K-Files bereit. Einiges Screenshots gibt’s in dieser Meldung zu sehen. Mehr Infos zur Story und den Features verrät die offizielle Website.